Logo1

Tel: 0228-351535

Bannerlinksneu1
Bonneroben

Feste Zahnspange (Kieferorthopädie für Jugendliche und Erwachsene)
Die genaue Bewegung von Zähnen im Kieferknochen in allen drei Raumebenen kann nur mit einer festen Spange (Multiband=MB) durchgeführt werden. Die feste Zahnspange wird in der Regel außen an den Zähnen angebracht. Es gibt aber auch die Möglichkeit sie von innen einzusetzen (Lingualtechnik). Die feste Spange besteht aus Brackets, Bänder und Bögen. Die Brackets können aus Metall (Stahl, Titan oder Gold), Kunststoff oder Keramik hergestellt werden. Die Brackets aus Kunststoff und Keramik sind zahnfarben und deshalb nahezu unsichtbar. Sie werden von Patienten, die hohe ästhetische Ansprüche an die feste Spange stellen, bevorzugt.

 

Lingualtechnik

Bei der Lingualtechnik ist die feste Spange von außen ganz unsichtbar. Die von mir eingesetzte Lingualtechnik besteht aus ultraflachen Incognito™ Brackets, die in einem High-Tech-Labor aus Gold maßgeschneidert für die Zahninnenseiten hegestellt werden. Dieses System ist in Deutschland Marktführend und bezeichnet sich durch kurze Gewöhnungsphase von wenigen Wochen. Weitere Informationen zur Lingualtechnik gibt es unter www.lingualtechnik.de

Img_1281 Img_1284
MB-Brklein

Metallbrackets

Invovation-C

Kombination: im Oberkiefer Keramik im Unterkiefer Lingualtechnik

[Home]
[Lose Spange]
[Feste Spange]
[Unsichtbare Spange]
[Lingualretainer]

Lingualtechnik bei geschlossenem Mund.        auch beim Lachen ist die Lingualtechnik unsichtbar!

Bracketumfeldversiegelung

Zur Verstärkung des Zahnes gegen Entkalkungen während der Therapie mit fester Spange kann auf Wunsch die Zahnoberfläche mit einem speziellen fluoridhaltigen Lack versiegelt werden.

Keramik-metall

hier gut zu sehen, der Unterschied zwischen Metall und Keramik Brackets

lingualtechnik

Lingualtechnik (innenliegende Goldspange)